Im Moment haben wir hier keine Notfälle,

Notfälle im Tierheim Bockau,

 

Mohrle "Armer schwarzer Kater"

Mohrle

Wer kennt nicht das Spiel aus Kindertagen. Der arme schwarze Kater, der kläglich miauend, gefunden werden muss.

So erging es unserem Mohrle. Er hatte sicherlich einmal ein Zuhause, denn er ist ausgesprochen lieb und menschenbezogen. Man fand ihn auf der Straße, krank, verletzt, ein Häufchen Unglück. Das Glück meinte es nicht gut mit ihm.
Der Tierarztbesuch brachte eine Diagnose, die sein Leben bestimmen sollte: FIV
Das heißt, der Kater ist mit Katzenaidsviren infiziert, die Krankheit aber nicht ausgebrochen.

Glück im Unglück- er könnte ein relativ normales Leben führen, allerdings nicht mit Freigang und nicht mit Artgenossen, da er diese anstecken könnte.
Dann der nächste Schock: Mohrle hatte wahrscheinlich eine Schwanzverletzung während er im Freien lebte, und diese entzündete sich immer mehr, er litt unter unsagbaren Schmerzen und der Tierärztin blieb nichts weiter übrig, als den Schwanz zu amputieren, um sein Leben zu retten.

Nun sitzt er hier, der arme schwarze Kater, und wartet darauf, endlich ein Zuhause zu finden.
Mohrle geht es körperlich wieder gut, aber er ist einsam und traurig, da er isoliert von den anderen Katzen leben muss .
Wer gibt Mohrle eine Chance? Der tapfere Kater wird dies sicherlich mit ganz viel Liebe danken.
Seine Erkrankung stellt keine Gefahr für Menschen und andere Tiere dar. Nur mit Artgenossen sollte er nicht zusammen leben und somit auch keinen Freigang haben.

  • Alter: geboren ca. 2015
  • Farbe:schwarz
  • männlich, geimpft, kastriert, entwurmt

class="contentimg"

 

...aber ist nicht jedes Tier im Tierheim ein Notfall?

Hunde

Katzen

Frettchen

Vögel und Kleintiere

Vermittlungshilfe