Im Moment haben wir hier keine Notfälle,

Notfälle im Tierheim Bockau,

 

 

Emma,

Emma 1Emma 1Emma 1

Emma lebt seit Oktober 2020 bei uns im Tierheim.

Eine wunderschöne, noch junge Hündin - für sie finden wir ganz sicher schnell ein neues Zuhause - so dachten wir.
Doch leider kam alles ganz anders.
Konnten wir ihr am ersten Tag noch das Geschirr anlegen und mit ihr spazierengehen, so änderte sich das ganz schnell.
Emma knurrte, zeigte die Zähne, bellte wütend und ließ keinen mehr an sich heran. Sie beschützte alles, was ihr gehörte, vor allem ihr Hundebett, das sie von Zuhause mitbrachte.
Erschwerend kam ihre Behinderung hinzu. Emma hat ein verkürztes Vorderbein, wahrscheinlich auf einen Unfall im Welpenalter zurückzuführen, und bei kaltem, nassen Wetter leidet sie unter Schmerzen. Diese kann sie natürlich nicht einordnen und überträgt sie auf ihre Betreuer.

Es dauerte Wochen, bis sich die Situation entschärfte.
Hundetrainer gaben gute Hinweise , die wir in unserer Arbeit mit Emma umsetzen konnten und Fortschritte sind erkennbar. Emma lässt nun vertraute Mitarbeiter an sich heran, sie können mit ihr arbeiten und sie versorgen.

Aber an eine Vermittlung ist noch lange nicht zu denken, denn auf Fremde reagiert die Hündin noch immer abweisend und wütend.

Emma ist erst 5 Jahre alt und wir wünschen uns für sie, dass sie ihr Leben nicht im Tierheim verbringen muss.
Wir brauchen einen Platz für sie, wo erfahrene Hundtrainer mit ihr arbeiten können.
Solche Möglichkeiten gibt es, aber diese Plätze sind sehr teuer und überschreiten unser finanzielles Limit.
Aus diesem Grund suchen wir Paten und Spender für Emma, die ihr helfen, irgendwann einmal ein ganz normales Hundleben führen zu können.

Spendenkonto: Emma
Erzgebirgssparkasse
Tierschutzverein Aue-Schwarzenberg und Umgebung e.V.
WELADED1STB
IBAN: DE86 870540003820512690


 

...aber ist nicht jedes Tier im Tierheim ein Notfall?

Hunde

Katzen

Frettchen

Vögel und Kleintiere

Vermittlungshilfe